Blog

Money 20/20: Fintech-Branche trifft sich in Las Vegas

Money 20/20: Fintech-Branche trifft sich in Las Vegas

Wenn es um Innovationen in den Bereichen Zahlungsverkehr und Finanzdienstleistungen geht, hat sich die Money 20/20 in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten internationalen Messen entwickelt. In Las Vegas war Risk Ident vom 22. bis 25. Oktober 2016 mit einem Stand vertreten.

Die Money 20/20 ist aus dem Messekalender für Fintechs und Unternehmen, die mit der Finanzbranche zu tun haben, schlicht nicht mehr wegzudenken. Das spiegelt sich auch in den Zahlen wider: Nach Las Vegas kamen in diesem Jahr mehr als 10.000 Besucher von 3.000 Unternehmen, davon mehr als 1.000 CEOs.

Besonders stark im Fokus standen wieder die Themen künstliche Intelligenz und Sicherheit. Am Stand von Risk Ident konnten sich Besucher ein Bild davon machen, wie beide Themen verknüpft werden können und welche marktführenden Lösungen Risk Ident zur Betrugsprävention anbietet. Diese Lösungen setzen nämlich verstärkt auf künstliche Intelligenz, oder genauer: Machine Learning, um die Sicherheit von Unternehmen aus der Finanzbranche – und natürlich deren Kunden – zu erhöhen. Da Betrug oft ähnlichen Mustern folgt, können solche Systeme mit Hilfe bestehender Betrugsdaten angelernt werden, um in der Folge Betrugsfälle und Betrugsmuster zuverlässig und in Echtzeit zu erkennen.

Die nächste Money 20/20 findet vom 26. bis 28. Juni 2017 in Kopenhagen statt. Risk Ident wird wieder mit einem Stand (Standnummer: F21) vor Ort sein und seine neuesten Entwicklungen präsentieren. Wer jetzt schon für das Jahr 2017 plant, sollte sich Datum und Standnummer auf jeden Fall notieren. Wenn Sie Fragen zum Thema Machine Learning haben oder Näheres über unsere Produkte erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an contact@riskident.com