Blog

Im Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt: Schwarzmarkthändler besiegen

Im Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt: Schwarzmarkthändler besiegen

Der Kampf gegen Betrug im Ticket-Sektor rückte erst kürzlich wieder in den öffentlichen Fokus, als die Nachrichtenagentur BBC veröffentlichte, dass der Schwarzmarkthandel mit Veranstaltungstickets mittlerweile ein industrielles Ausmaß erreicht habe. Professionelle Händler verkaufen ihre Tickets längst nicht mehr zu einem erheblich höheren Preis außerhalb der Veranstaltungsgelände. Dadurch, dass die Mehrheit der Ticketverkäufe heute online stattfindet, haben die Schwarzmarkthändler neue Möglichkeiten um die illegalen Ticketverkäufe anzukurbeln, wie z.B. Mehrfach-IDs oder den einfachen Kontakt zu potenziellen Komplizen.

Die heutige Marktsituation im Ticket-Sektor wird, zum Leidwesen der Konsumenten, zu großen Teilen von professionellen Schwarzmarkthändlern bestimmt. Sobald die Tickets für eine bestimmte Veranstaltung online verfügbar sind, kaufen sie so viele Tickets wie möglich und verkaufen sie illegal weiter, oftmals für mehr als das Doppelte ihres eigentlichen Wertes. Ein anderes schwerwiegendes Problem entsteht, sobald sich mehrere Schwarzmarkthändler verbünden, um alle verfügbaren Tickets der offiziellen Verkaufsstelle aufzukaufen.

Bedenklich ist, dass sich zunehmend professionellere Betrugsmuster herausbilden, um Tickets für betrügerische Aktivitäten zu sichern. So kommt es immer öfter zum Einsatz automatischer Programme, die in kürzester Zeit gezielt mehrere Ticketbestellungen gleichzeitig aufgeben können. Auf diese Weise erhöhen Betrüger ihre Chance auf große Ticketmengen, die sie zu ihren eigenen, überteuerten Konditionen weiterverkaufen können.

Durch diese Fülle an neuen, teilweise mechanischen Betrugsmustern, ist die Wahrscheinlichkeit der Fans und Besucher gering, ein reguläres Ticket von einer offiziellen Geschäftsstelle zu ergattern. Um diesem Problem entgegenzuwirken, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Verbrauchern zu helfen, betrügerische Ticketing-Aktivitäten zu verhindern.

Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel: Die große Anzahl an Transaktionen in Kombination mit den immer neuen Methoden der Betrüger stellen uns alle vor eine echte Herausforderung. Jedoch sind wir dank des Know-hows und der Erfahrung unserer inhouse Data Scientists und Engineers in der Lage, eine innovative, langfristig ausgerichtete Technologie anzubieten, die Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen für die neuen Herausforderungen im Ticketingmarkt wappnet.

Künstliche Intelligenz in Verbindung mit fachlicher Expertise befähigt Unternehmen, betrügerische Transaktionen zu identifizieren und sie zu unterbinden noch bevor die Bestellung überhaupt aufgegeben wird. Dadurch helfen wir sicherzustellen, dass Tickets, statt auf dem Schwarzmarkt, zu herkömmlichen Preisen verkauft werden und jeder Sitz- und Stehplatz ein unvergessliches Erlebnis für wahre Fans bereithält – ohne dabei unverhältnismäßig hohe Kosten zu verursachen.

Wollen auch Sie den Schwarzmarkthändlern den Kampf ansagen? Dann kontaktieren Sie uns unter communications@riskident.com.